Angeschlagen: Keeper Jens Schumann Foto: Mirko Bähr

Weil am Rhein – Drei Teams buhlen kurz vor der Meisterrunde in der Nationalliga B um den Platz an der Sonne. Fünf Spiele vor Schluss der Qualifikationsrunde führt der RHC Vordemwald mit 29 Zählern die Rangliste an, dahinter folgten der RSV Weil mit 27 und der RHC Wolfurt mit 26 Punkten. Spannung pur ist angesagt, zumal das Trio auch noch direkte Duelle austrägt.

„Jetzt ist jeder Punkt wichtig“, lässt RSV-Teamkapitän Felix Furtwängler wissen. Morgen Abend beispielsweise, wenn es im Nonnenholz ab 20.30 Uhr gegen den Vorletzten RC Vordemwald White Sox geht. „Das ist keine Übermannschaft, aber auch kein Selbstläufer, wie wir aus dem Hinspiel wissen“, sagt Furtwängler.

Allerdings tut sich die Weiler Equipe in eigener Halle leichter. Bislang wurden alle Heimspiele mehr oder minder deutlich gewonnen. „Diese Serie wollen wir natürlich fortführen“, erklärt der Dritte des Liga-Scorerrankings.

Auf Frank Werner müssen die Weiler indes die kommende Zeit verzichten. „Er hat sich gegen Wolfurt das Handgelenk gebrochen“, informiert Furtwänger. Zudem wird Tim Schaller Anfang März für ein halbes Jahr nach Australien gehen. Und dann wäre da noch Keeper Jens Schumann, der sich im Spiel der Reserve im Gesicht verletzt hat. Glücklicherweise nicht ganz so schlimm, so dass er den Kasten hüten kann. „Wir werden wieder rotieren, jeder darf sich beweisen“, so Furtwängler.

Veröffentlicht in der Weiler Zeitung am: 19.02.2019
https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.sportmix-rsv-will-heimserie-ausbauen.d95de9c6-48ba-4c46-95bf-303981b4b2c9.html

3 Kommentare

  1. I have not checked in here for a while because I thought it was getting boring, but the last several posts are great quality so I guess I will add you back to my daily bloglist. You deserve it my friend 🙂

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare